Herzlich willkommen beim Unimog-Club Gaggenau e.V.

 

Liebe Clubmitglieder und Freunde des Unimog!

Wir möchten Ihnen unsere Leidenschaft für das Universalmotorgerät von Mercedes-Benz näher bringen. Die Pflege und Erhaltung dieser automobilen Zeitzeugen ist eine der Hauptaufgaben unseres Clubs. Die Gemeinschaft wird durch ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen bei regionalen und internationalen Treffen gefördert. Unser internationales Jahrestreffen 2024, die vielen Treffen der Regionalgruppen, die Mitgliederversammlung im Unimog-Museum und unser Teilemarkt ziehen immer wieder Unimog-Freunde aus ganz Europa an.

Der Unimog-Club Gaggenau e. V. ist heute eine internationale Vereinigung von Unimog- und MBtrac-Freunden mit über 8.000 Mitgliedern in 49 Ländern.

Wir fühlen uns verantwortlich, die vielfältigen Informationen über Geschichte, Technik und Einsatz der verschiedenen Unimog- und MBtrac-Baureihen zu sammeln, dieses Wissen den Mitgliedern zur Verfügung zu stellen und gleichzeitig die Begeisterung für ein einzigartiges Fahrzeugkonzept zu erhalten.

Viel Spaß nun auf den Seiten des Unimog-Club Gaggenau e. V.

Rainer Hildebrandt, 1. Vorsitzender

Unsere aktuellen Top-Themen:

Unimog-Informationssystem | Mitgliederversammlung 2024 | Unimog-Heft’l 122 in DE & EN | UCG-Jahrestreffen 2024 | Neuauflage Spezial U 411

Teilemarkt & Mitgliederversammlung 2024 am Samstag, 11. Mai 2024

 

Anmeldung für Unimog-Teilemarkt 2024 ab sofort möglich. Alle Information und allgemeine Hinweise zum Teilemarkt am 11. Mai 2024 gibt es hier.

  • 11.05.2024 Teilemarkt in Kuppenheim (vormittags)
  • 11.05.2024 Mitgliederversammlung UCG im Unimog-Museum

 

Technikschulung Basis U 421 Mai 2024

U 421.123

U 421.123

Der Lehrgang ist ausschließlich geeignet für Technik-Einsteiger mit wenig Schrauber-Erfahrung. Somit ist dies kein Lehrgang für ausgebildete Mechaniker oder Profis. Es folgen zu späteren Zeitpunkten Aufbaumodule mit Schwerpunkten wie z.B. Motor, Getriebe und Achsen.

Alle Informationen zur Schulung gibt es hier.

Jahrestreffen 2024 Sand in Taufers / Südtirol

Das diesjährige Jahrestreffen findet in Italien / Südtirol statt. Umrundet von Bergen und atemberaubender Landschaft treffen sich die Unimog-Enthusiasten um sich auszutauschen und Unimog-Freundschaften zu pflegen. Die Veranstalter haben ein buntes Rahmenprogramm organisiert, damit es auf keinen Fall langweilig wird.

  • Unimog-Jahrestreffen von Freitag, 14.06., bis Sonntag, 16.06.2024 
  • Sand in Taufers im Ahrntal, Südtirol, Italien 
  • Anfahrt: Brenner, Sterzing, Franzensfeste, Abzweigung Pustertal, Bruneck: Abzweigung Sand in Taufers/Ahrntal; Lienz – Pustertal, Bruneck: Abzweigung Sand in Taufers/Ahrntal; Reschenpass 

Detaillierte Information rund um das Treffen gibt es hier.

⬇️  DOWNLOAD Anmeldeformular ⬇️ 
Für das Anmeldeformular einfach hier klicken!
 

📄 ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUM DOWNLOADS  📄

⬇️ Adressen zu Unterkünfte in Sand in Taufers: DOWNLOAD Infos Unterkünfte Sand in Taufers
⬇️  Alle zur Maut: DOWNLOAD Infos zur Maut
⬇️  Allgemeine Infos zu Sand in Taufers: DOWNLOAD Allgemeine Infos rund um Sand in Taufers

Rückblick: Das Jahrestreffen 2023 in Aufenau / 30 Jahre Unimog-Club Gaggenau

Am verlängerten Wochenende vom 8. bis 11. Juni nutzten viele Unimog-Begeisterte die Gelegenheit, nach Aufenau (in der Nähe von Frankfurt am Main) zu kommen. Der Ansturm war sogar so groß, dass ab Freitag nichts mehr ging und nur noch angemeldete Besucher mit ihrem Unimog einen Platz auf dem Gelände bekommen konnten. Bei bestem Wetter hatten die Teilnehmer und Tagesgäste eine Menge zu entdecken. Nicht nur die über 500 verschiedenen Unimog, sondern auch das Fahren im Parcours oder im Gelände, der Teilemarkt, die Kinderecke und das weitere Rahmenprogramm ließen kaum Wünsche offen. Der neue Club-Unimog hatte auf dem Treffen seinen ersten Einsatz. Über 200 km legte er auf dem Parcours zurück. Fahrer André Gammenthaler war im Dauereinsatz, die Mitfahrer*innen waren durchweg begeistert. Anlass zum Feiern gab es auch mehr als genug, denn der Unimog-Club Gaggenau feiert sein dreißigjähriges Jubiläum, die Regionalgruppe Rhein-Main besteht seit 20 Jahren. Somit war auch abends die Stimmung ausgelassen, am Freitag sogar mit Blasmusik im Festzelt. So entstanden neue Unimog-Freundschaften und Kontakte und den Teilnehmer wird dieses Treffen noch lange in Erinnerung bleiben.

Demnächst wird auch noch ein Film zum Treffen erscheinen. Der Link wird dann an dieser Stelle veröffentlicht.

Fotos: Klaus Lukas

Der große Ansturm, eine lange Unimog-Schlange.

Unimog auf dem Parcours des MSC Aufenau.

Blick von oben auf einen Teil des Veranstaltungsgeländes.

Familienzuwachs für den Unimog-Club Gaggenau

Viele Geschichten ranken sich um das Universal-Motor-Gerät von Mercedes-Benz Trucks – seit über 75 Jahren weltweit bekannt als Unimog. Sei es als Helfer bei der Waldbrandbekämpfung, als Wohnmobil für reiselustige Entdecker oder als zuverlässiger Straßenmeister im Kommunaleinsatz – der Unimog vereint vielfältige Anwendungsmöglichkeiten und hat eine gigantische Fan-Gemeinde. 

Der Unimog-Club Gaggenau e.V. (UCG) ist Teil davon und hält seit 30 Jahren die Faszination Unimog am Leben. Jetzt bekommt der Club-Unimog U 4000 nach mehr als 20 Jahren mit dem neuen Unimog U 5023 mit Doppelkabine einen „Bruder“.

Franziska Cusumano, Leiterin Mercedes-Benz Special Trucks & Custom Tailored Trucks, lobt die Arbeit des UCG und die partnerschaftliche Zusammenarbeit bei der Fahrzeugübergabe: „Der Club mit seinenzahlreichen Mitgliedern steht für die Leidenschaft, die der Unimog seit über 75 Jahren weckt. Die Pflege und Erhaltung dieser automobilen Zeitzeugen ist eine wichtige Aufgabe, die der Club mit großen Anstrengungen gemeinschaftlich mit dem Unimog-Museum wahrnimmt.“

Rainer Hildebrandt, Vorstandsvorsitzender des Unimog-Club Gaggenau e.V. (UCG): 
„Wir freuen uns sehr, dass wir so viel Unterstützung von Mercedes-Benz Special Trucks bekommen und damit gemeinsam eine stetig wachsende Fangemeinde aufbauen. Mit dem neuen Fahrzeug können wir dem Bedürfnis der Mitglieder gerecht werden, auch die neuen Baureihen hautnah erleben zu können. Der U 5023 ist der State of the Art und wird bei seinen Auftritten in der Öffentlichkeit die Blicke auf sich ziehen.“

 

Rainer Hildebrandt, Vorstandsvorsitzender des Unimog-Club Gaggenau e.V. (UCG) und Franziska Cusumano, Leiterin Mercedes-Benz Special Trucks & Custom Tailored Trucks.
Rainer Hildebrandt, CEO of the Unimog Club Gaggenau e.V. (UCG) and Franziska Cusumano, Head of Mercedes-Benz Special Trucks & Custom Tailored Trucks. Foto: Daimler Trucks

 

Wiedereröffnung des Unimog-Museums am 28. Januar 2023

Nach vier Wochen kompletter Schließung und Aufbau der neuen Ausstellung wurde das Museum am 28. Januar feierlich (wieder-) eröffnet und der Öffentlichkeit präsentiert. Mehr als 1.200 Besucher kamen am Samstag und Sonntag, um das neue Museum kennenzulernen. Neben einer nahezu verdoppelten Ausstellungsfläche wird der Unimog in der neues Ausstellung in seiner gesamten Entwicklung gezeigt mit Exponaten aus allen Baureihen. Und auch die Darstellung hat sich verändert, es gibt nun Stelen mit Bildschirmen, an denen man sich über das jeweilige Exponat detailliert informieren kann. Diese neue digitale Form der Präsentation wurde finanziert vom Unimog-Club Gaggenau. Es gibt eine Menge zu entdecken im Unimog-Museum und sicherlich auch in Zukunft immer wieder etwas Neues, ein Besuch lohnt sich also.

Hildegard Knoop, Gaggenaus Oberbürgermeister Christof Florus, Stefan Schwaab und Rainer Hildebrandt (v.l.) sowie Museumshund Steffi beim Durchschneiden des Bandes (Foto: David Endres).

 

Mehr als 8.000 Mitglieder im  Unimog-Club Gaggenau e.V

Oktober 2022: Die Zahlen sind beeindruckend, denn in den letzten fünf Jahren sind weitere 1.400 Mitglieder dem Unimog-Club beigetreten, dem Unimog-Fans aus 49 Ländern angehören. Ende September wurde das achttausendste Mitglied, Lukas Gerhold aus Voitsberg / Österreich, begrüßt. Damit ist die Regionalgruppe Österreich Ost gewachsen. Lukas Gerhold hat eine intensive Beziehung zum Unimog. Dieses Fahrzeug hat ihn sein ganzes Leben lang auf dem elterlichen Hof begleitet, ein Unimog 406 und 421 sind heute noch im Einsatz, früher gab es schon einen Unimog 401 und 411. Und natürlich packt er bei Wartungsarbeiten selbst mit an, damit er noch lange Freude an seinem Unimog hat.

Der Unimog im Ernteeinsatz

 

 

Neues aus unserem Club-Shop

UNIMOG Spezial Sonderausgabe U421 2. Auflage | Unimog Wissen Unimog 411 Elektrik | Unimog Spezial Dieseli

Unimog-Legende und Ehrenmitglied Roland Feix erinnert sich an die Anfänge des Unimog

Roland Feix war bereits bei Boehringer und hat die Anfänge des Unimog miterlebt. Jahrzehntelang begleitete er den Unimog durch die Welt und war unter anderem zuständig für den Verkauf in Südamerika.